Neckarlöwen

Das element-i Kinderhaus Neckarlöwen ist seit November 2015 geöffnet. Hier können insgesamt 50 Kinder (30 Krippenplätze und 20 Kindergartenplätze) im Alter von sechs Monaten bis sechs Jahren betreut werden.

Das Kinderhaus ist eine Betriebskita des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft (mit nachgeordneten Bereichen) und des Justizministeriums, in der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Kinder betreuen lassen können. Ganztägige Öffnungszeiten und die Möglichkeit, Betreuungszeiten flexibel zu buchen, geben Eltern den Planungsspielraum, den sie brauchen, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

Der Außenbereich bietet den Kindern mit 300 qm Fläche zahlreiche Möglichkeiten, sich frei zu entfalten. Dazu gehört u.a. ein Sandkasten, Rutschen und ein großer Grünbereich. Durch den Schlosspark in der unmittelbaren Nähe bieten sich den Kindern darüber hinaus vielfältige Möglichkeiten in der Natur: hier können sie spielen, einzigartige Naturerfahrungen machen und lernen, sich als Teil ihrer Umwelt wahrzunehmen.

Ein eigener Koch bereitet täglich aus frischen, regionalen und saisonalen Zutaten leckere Mahlzeiten zu. Je nach Betreuungsmodell erhalten die Kinder Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagsimbiss.

Platzvergabe
Als Betriebskita stehen Betreuungsplätze vorrangig den Kindern den MitarbeiterInnen der Justiz (Ministerium, Gerichte, Staatsanwaltschaften, Notariate, Justizvollzug) und des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft und seines nachgeordneten Bereichs (Landesbau, OFD, Finanzämter, LBV, Stat. Landesamt, Wilhelma, etc.) sowie nachrangig für Kinder von anderen Landesbediensteten zur Verfügung.

Eltern Login

Eltern Login

Die Pädagogik

element-i_Magazin Dialogische Führung

Dialogische Führung

In Zeiten von Corona sind die Unternehmen mehr denn je auf Mitarbeiter*innen angewiesen, die verantwortungsbewusst, selbstwirksam, innovativ und entscheidungsfreudig agieren. Der Wunsch nach flachen Hierarchien

element-i Magazin Beobachtung

Beobachtung & Dokumentation: Zu aufwändig?

In den Bildungsplänen der Länder ist Beobachtung und Dokumentation als wichtiger Bestandteil der pädagogischen Arbeit festgeschrieben. Bei der Wahl der Instrumente gewährt der Gesetzgeber bzw.

element-i Magazin Feedback

Wie wichtig ist Feedback?

Ob ich verstanden worden bin so, wie ich es beabsichtigt habe kann ich erst durch das Feedback meines Gegenübers erfahren. Paul Watzlawik Beim