Hans im Brück

Im Juli 2021 wurde unser element-i Kinderhaus, Hans im Brück, in Köln-Brück eröffnet. Wir bieten Platz für 130 Kinder im Alter von 6 Monaten bis Schuleintritt und starten mit allen Gruppen.

Unsere neue Kita befindet sich in der Hans-Schulten-Straße 16, auf der rechten Rheinseite in einem Wohngebiet mit verkehrsberuhigtem Bereich. Hierzu ein wichtiger Hinweis fürs Navi: Geben Sie bitte die Hausnummer 12 in Ihr Navi ein, sonst führt es Sie in eine falsche Ecke.

Die barrierefreie Architektur des Hauses ist direkt auf die element-i Pädagogik abgestimmt und die Räume sind auf die Bedürfnisse der Kinder ausgerichtet. Das zweieinhalbgeschossige Gebäude verfügt über große Fenster und großzügige hohe Gruppenräume, die viel Licht hineinlassen. Das große Außengelände bleibt naturbelassen, um den Kindern viel Raum zum Entdecken der Natur zu geben. Ein großer Spielplatz, den wir mit den Kindern besuchen können, ist in unmittelbarer Nähe, ebenso werden wir Ausflüge in den Königsforst unternehmen oder die Felder in der Umgebung erkunden.

Für unser Ernährungskonzept verwenden wir ausschließlich hochwertige sowie nach Möglichkeit regionale und saisonale Produkte, die jeden Tag in der eigenen Küche des Kinderhauses von unserer Köchin / unserem Koch frisch zubereitet werden. Je nach Betreuungsmodell erhalten die Kinder Frühstück, Mittagessen und einen Nachmittagsimbiss.

Ganztägige Öffnungszeiten und die Möglichkeit, Betreuungszeiten flexibel zu buchen, geben Ihnen den Planungsspielraum, den Sie brauchen, um Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Unsere element-i Pädagogik

Das „i“ in element-i steht für unser grundlegendes Verständnis von Bildung und Erziehung: individuell, interessenorientiert und interaktiv. Wir wollen Kinder zu selbstbewussten, mündigen und starken Individuen erziehen, die sich und die Welt reflektieren und Verantwortung für ihr Handeln übernehmen. Das gesamte Konzept finden Sie unten als PDF zum Download, weitere Infos hier.

Eltern Login

Eltern Login

Die Pädagogik

Hochsensibilität hat viele Facetten: Ein paar Jungen flechten mit Mikado-Stäben.

Was ist Hochsensibilität?

Der Begriff high sensitive person (kurz: HSP) wurde in den 1990er Jahren von der amerikanischen Psychologin Elaine N. Aron geprägt. Sie beschrieb Grundstrukturen der Hochsensibilität,

Ein Mädchen hält ihren Zeigefinger in die Höhe. Auf Kinderrechte muss immer wieder aufmerksam gemacht werden, so wie hier auf einer Demonstration.

Den Kinderrechten auf der Spur

Kinder haben Rechte. Schon seit über 30 Jahren. Wussten Sie nicht? Viele Menschen in Deutschland wissen das leider auch (noch) nicht. Aber: Kinderrechte sind Menschenrechte. Das