Freie element-i Grundschule im Bildungshaus Karlsruhe

Individuell und interessenorientiert

In der Freien element-i Grundschule im Bildungshaus Karlsruhe respektieren wir die Schüler*innen in ihrer Lernautonomie und unterstützen sie in ihrem Lernehrgeiz. Wir geben ihnen möglichst große Freiheiten und setzen aber die notwendigen Grenzen, die sie für eine optimale Entwicklung brauchen.

Unsere Lernangebote bestehen aus Impulsen, die von Kindern wie Pädagog*innen gleichermaßen eingebracht werden. Die Kinder entscheiden selbstständig, was sie unternehmen, spielen und lernen möchten. Ihren persönlichen Lernprozess steuern sie aktiv mit Hilfe von Lernkonferenzen und Lernweltkarten mit. Dabei werden sie von unseren Pädagog*innen begleitet und erhalten gezielt Hilfestellung und Rückmeldung zum Leistungsstand.

Heute lernen, was morgen wichtig ist

Die fortschreitende Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft und stellt bereits die Kleinsten vor ganz neue Herausforderungen. Sie müssen lernen, eigenverantwortlich zu handeln und mehr denn je benötigen sie für ihre zukünftige Arbeitswelt Kompetenzen wie Kreativität, technisches Verständnis, Wandeltoleranz und Resilienz. In der element-i Pädagogik werden diese Kompetenzen gezielt ausgebildet, indem unsere Schüler*innen ihren individuellen Lernprozess selbstständig steuern und interessenorientiert lernen. Mit unserem MINT-orientierten Bildungsangebot haben wir gleichzeitig Zukunftsthemen wie Programmierung, Internet und künstliche Intelligenz im Blick. Anders als an vielen Grundschulen entlang der Rheinschiene lernen Schüler*innen bereits in der Grundschule Englisch. Der Fremdsprachenunterricht wird von qualifizierten Native Speaker*innen durchgeführt.

Die Freie element-i Grundschule im Bildungshaus Karlsruhe

Unter dem Dach des element-i Bildungshauses befindet sich neben der Freien element-i Grundschule auch das element-i Kinderhaus Technido, die element-i Gemeinschaftsschule sowie die FDFP – Freie Duale Fachakademie für Pädagogik. Die Schulen, die Kita und die Fachakademie arbeiten auf pädagogischer und organisatorischer Ebene eng verzahnt.

Alle Räume sind freundlich, hell und großzügig gestaltet. In verschiedenen Funktionsbereichen haben die Kinder die Möglichkeit, konzentriert ihren Interessen nachzugehen – zu musizieren oder zu lesen, zu toben oder zu schlafen, zu bauen, zu basteln und zu forschen.

Die ganztags geöffnete Einrichtung bietet 150 Plätze für Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren.

Für die Schule wird täglich frisches und regionales Essen zubereitet. Die Kinder in der Ganztageseinrichtung erhalten morgens ein Frühstücksbuffet, mittags warmes Essen und nachmittags einen Snack.

Monatliche Kosten

  • Schulgebühren: 167 Euro
  • Freiwillige Leistungen:
    Randzeiten und Ferienbetreuung (Betreuung Mo-Fr bis 18:00 Uhr, nur 23 Schließtage): 186 Euro
    Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen und Vesper): 130 Euro

Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung. Wir vergeben außerdem Stipendien.

Aufnahmeverfahren

Bitte registrieren Sie sich mit Hilfe des unteren grünen Buttons über TopKita auf unserer Warteliste. Eine Teilnahme an einer Elterninfoveranstaltung ist zwingend erforderlich für die Aufnahme an unserer Schule. Alle weiteren Informationen zum Aufnahmeprozess erhalten Sie an der Elterninfoveranstaltung.

Weitere Informationen

Wie diese Pädagogik im Schulalltag angewandt wird, erfahren Sie hier.
Hier erfahren Sie mehr über unsere element-i Pädagogik.

Alle Infos über unsere Grundschulen finden Sie hier.

Infoabend für Eltern

Sie haben Interesse an unserer Schule? Dann melden sie sich hier zum kommenden Infoabend an.

Ein Video des vergangenen Infoabends finden Sie hier.

Eltern Login

Eltern Login

Die Pädagogik

Hochsensibilität hat viele Facetten: Ein paar Jungen flechten mit Mikado-Stäben.

Was ist Hochsensibilität?

Der Begriff high sensitive person (kurz: HSP) wurde in den 1990er Jahren von der amerikanischen Psychologin Elaine N. Aron geprägt. Sie beschrieb Grundstrukturen der Hochsensibilität,

Ein Mädchen hält ihren Zeigefinger in die Höhe. Auf Kinderrechte muss immer wieder aufmerksam gemacht werden, so wie hier auf einer Demonstration.

Den Kinderrechten auf der Spur

Kinder haben Rechte. Schon seit über 30 Jahren. Wussten Sie nicht? Viele Menschen in Deutschland wissen das leider auch (noch) nicht. Aber: Kinderrechte sind Menschenrechte. Das